1. Nachrichten
  2. Sport
  3. Wintersport
  4. Biathlon
  5. Biathlon: Alle Termine und Ergebnisse der WM in Antholz 2019/20

Biathlon-Weltcup 2019/20: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick
Biathlon: Dahlmeier und Hildebrand vergeben Verfolgungs-Sieg am Schießstand
PIXATHLON/PIXATHLON/SID/ Biathlon-Weltcup: Laura Dahlmeier beim Schießen

Der Biathlon-Weltcup 2019/2020 beginnt am 30. November im schwedischen Östersund und endet am 22. März in Oslo. Alle Termine und Ergebnisse erfahren Sie bei FOCUS Online.

Der Biathlon-Weltcup wird vom 30. November 2019 bis zum 22. März 2020 ausgetragen. An insgesamt zehn Stationen stehen für die Biathleten und Biathletinnen 68 verschiedene Rennen an. Ein Highlight könnte die Weltmeisterschaft werden, die vom 13. bis 23. Februar 2020 in Antholz stattfindet. Das Weltcupfinale steigt dann Ende März in Oslo.

  • Den Biathlon-Weltcup im Live-Stream verfolgen: So geht's

Herren, Weltcup-Gesamtwertung, Stand nach 15 von 24 Wettbewerben

1 Martin Fourcade (Frankreich692
2 Quentin Fillon Maillet (Frankreich) 622
3 Johannes Thingnes Bö (Norwegen)576
4 Alexander Loginow (Russland)544
5 Tarjei Bö (Norwegen)542

Damen, Weltcup-Gesamtwertung, Stand nach 15 von 24 Wettbewerben

1 Dorothea Wierer (Italien)605
2 Tiril Eckhoff (Norwegen)545
3 Hanna Öberg (Schweden)522
4 Denise Herrmann (Oberwiesenthal)513
5 Marte Olsbu Röiseland (Norwegen)489

Mixed, Weltcup-Gesamtwertung Staffel, Stand nach 5 von 8 Wettbewerben

1Norwegen247
2Frankreich224
3Deutschland211
4Schweden207
5Italien202
6Österreich188
7Russland181
8Schweiz166
9Estland165
10Tschechische Republik163

Weltmeisterschaft in Antholz - 13.2. bis 23.2.2020

Medaillenspiegel (Stand: 19.2.2020)

PlatzNationGoldSilberBronzeGesamt
1Norwegen2226
2Frankreich2114
3Italien2103
4Russland1012
5Deutschland0202
6USA0101
7Tschechien0022
8Österreich0011

 

13.2.2020 (Do) 14.45 Uhr: Mixed-Staffel Mannschaft

  1. Norwegen (Marte Olsbu Röiseland, Tiril Eckhoff, Tarjei Bö, Johannes Thingnes Bö) 1:02:27,7 Std./0 Strafrd.+7 Schießf.
  2. Italien (Lisa Vittozzi, Dorothea Wierer, Lukas Hofer, Dominik Windisch) +15,6 Sek./0+6
  3. Tschechien (Eva Kristejn Puskarcikova, Marketa Davidova, Ondrej Moravec, Michal Krcmar) +30,8/0+2
  4. Deutschland (Franziska Preuß/Haag, Denise Herrmann/Oberwiesenthal, Arnd Peiffer/Clausthal-Zellerfeld, Benedikt Doll/Breitnau) +49,2/1+11
  5. Ukraine +56,1/1+7

14.2.2020 (Fr) 14.45 Uhr: Damen: Sprint 7,5 km

  1. Marte Olsbu Röiseland (Norwegen) 21:13,1 Min./1 Schießf.
  2. Susan Dunklee (USA) +6,8 Sek./0
  3. Lucie Charvatova (Tschechien) +21,3/1
  4. Olena Pidgruschna (Ukraine) +25,6/1
  5. Denise Herrmann (Oberwiesenthal) +30,5/3

15.2.2020 (Sa) 14.45 Uhr: Herren: Sprint 10 km

  1. Alexander Loginow (Russland) 22:48,1 Min./0 Schießf.
  2. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +6,5 Sek./1
  3. Martin Fourcade (Frankreich) +19,5/0
  4. Tarjei Bö (Norwegen) +22,5/0
  5. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) +23,9/1

16.2.2020 (So) 13.00 Uhr: Damen: Verfolgung 10 km

  1. Dorothea Wierer (Italien) 29:22,0 Min./1 Schießf.
  2. Denise Herrmann (Oberwiesenthal) +9,5 Sek./3
  3. Marte Olsbu Röiseland (Norwegen) +13,8/3
  4. Hanna Öberg (Schweden) +22,3/2
  5. Vanessa Hinz (Schliersee) +26,8/1

16.2.2020 (So) 15.15 Uhr: Herren: Verfolgung 12,5 km

  1. Martin Fourcade (Frankreich) 31:26,8 Min./0 Schießf.
  2. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +17,6 Sek./1
  3. Vetle Sjaastad Christiansen (Norwegen) +46,0/1
  4. Simon Desthieux (Frankreich) +46,1/1
  5. Benedikt Doll (Breitnau) +52,2/1

18.2.2020 (Di) 14.15 Uhr: Damen: Einzel 15 km

  1. Dorothea Wierer (Italien) 43:07,7 Min./2 Schießf.;
  2. Vanessa Hinz (Schliersee) +2,2 Sek./1;
  3. Marte Olsbu Röiseland (Norwegen) +15,8/2;
  4. Hanna Öberg (Schweden) +38,7/2;
  5. Franziska Preuß (Haag) +1:03,4 Min./2;

19.2.2020 (Mi) 14.15 Uhr: Herren: Einzel 20 km

  1. Martin Fourcade (Frankreich) 49:43,1 Min./1 Schießf.;
  2. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) +57,0 Sek./2;
  3. Dominik Landertinger (Österreich) +1:22,1 Min./1;
  4. Jakov Fak (Slowenien) +1:30,2/1;
  5. Benjamin Weger (Schweiz) +2:25,5/2;

20.2.2020 (Do) 15.15 Uhr: Mixed-Staffel Single

22.2.2020 (Sa) 11.45 Uhr: Damen: Staffel 4 x 6 km

22.2.2020 (Sa) 14.45 Uhr: Herren: Staffel 4 x 7,5 km

23.2.2020 (So) 12.30 Uhr: Damen: Massenstart 12,5 km

23.2.2020 (So) 15.00 Uhr: Herren: Massenstart 15 km

Vergangene Rennen

Östersund - 30.11. bis 8.12.2019

30.11.2019 (Sa) 13.10 Uhr: Mixed-Staffel Single

  1. Öberg/Samuelsson (Schweden) 36:42,1 Min./2 Strafrd.+11 Schießf.
  2. Preuß/Lesser (Deutschland) +18,1 Sek./1+9
  3. Röiseland/Christiansen (Norwegen) +40,4/1+16
  4. Merkuschina/Tyschtschenko (Ukraine) +56,9/3+6
  5. Zahkna/Oja (Estland) +1:01,6 Min./1+8

30.11.2019 (Sa) 15.00 Uhr: Mixed-Staffel Mannschaft

  1. Italien (Lisa Vittozzi, Dorothea Wierer, Lukas Hofer, Dominik Windisch) 1:05:56,1 Std./0 Strafrd.+9 Schießf.
  2. Norwegen (Ingrid Landmark Tandrevold, Tiril Eckhoff, Tarjei Bö, Johannes Thingnes Bö) +4,1 Sek./0+15
  3. Schweden (Linn Persson, Mona Brorsson, Jesper Nelin, Martin Ponsiluoma) +59,9/0+11
  4. Russland +1:44,9 Min./1+13
  5. Österreich +1:53,6/1+10

1.12.2019 (So) 12.30 Uhr: Männer: Sprint 10 km

  1. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) 24:18,3 Min./1 Schießf.
  2. Tarjei Bö (Norwegen) +19,0 Sek./1
  3. Matwej Jelissejew (Russland) +19,9/0
  4. Alexander Loginow (Russland) +27,1/1
  5. Martin Fourcade (Frankreich) +27,9/2

1.12.2019 (So) 15.30 Uhr: Damen: Sprint 7,5 km

  1. Dorothea Wierer (Italien) 19:48,5 Min./1 Schießf.
  2. Marte Olsbu Röiseland (Norwegen) +8,6 Sek./2
  3. Marketa Davidova (Tschechien) +11,9/0
  4. Franziska Preuß (Haag) +19,2/0
  5. Linn Persson (Schweden) +21,6/1

4.12.2019 (Mi) 16.15 Uhr: Herren: Einzel 20 km

  1. Martin Fourcade (Frankreich) 53:11,9 Min./1 Schießf.
  2. Simon Desthieux (Frankreich) +12,7 Sek./1
  3. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +1:50,8 Min./3
  4. Emilien Jacquelin (Frankreich) +2:17,8/2
  5. Benjamin Weger (Schweiz) +2:28,2/1

5.12.2019 (Do) 16.20 Uhr: Damen: Einzel 15 km

  1. Justine Braisaz (Frankreich) 42:35,1 Min./2 Schießf.
  2. Julia Dschima (Ukraine) +11,2/0 Sek.
  3. Julia Simon (Frankreich) +17,7/2
  4. Ingrid Landmark Tandrevold (Norwegen) +25,2/1
  5. Larisa Kuklina (Russland) +38,8/2

7.12.2019 (Sa) 17.30 Uhr: Herren: Staffel 4 x 7,5 km

  1. Norwegen (Johannes Dale, Erlend Bjöntegaard, Tarjei Bö, Johannes Thingnes Bö) 1:10:30,4 Std./0 Strafrd.+9 Schießf.
  2. Frankreich (Emilien Jacquelin, Quentin Fillon Maillet, Simon Desthieux, Martin Fourcade) +32,3 Sek./1+7
  3. Italien (Lukas Hofer, Thomas Bormolini, Daniele Cappellari, Dominik Windisch) +1:27,1 Min./0+8
  4. Russland +1:41,4/1+10
  5. Schweden +2:00,7/2+12

8.12.2019 (So) 15.30 Uhr: Damen: Staffel 4 x 6 km

  1. Norwegen (Karoline Offigstad Knotten, Ingrid Landmark Tandrevold, Tiril Eckhoff, Marte Olsbu Röiseland) 1:11:08,7 Std./0 Strafrd.+10 Schießf.
  2. Schweiz (Elisa Gasparin, Selina Gasparin, Aita Gasparin, Lena Häcki) +8,5 Sek./0+4
  3. Schweden (Linn Persson, Elvira Öberg, Mona Brorsson, Hanna Öberg) +10,2/0+8
  4. Deutschland (Karolin Horchler/Clausthal-Zellerfeld, Denise Herrmann/Oberwiesenthal, Vanessa Hinz/Schliersee, Franziska Preuß/Haag) +15,5/1+9
  5. Russland +1:37,7 Min./0+9

Hochfilzen - 13.12. bis 15.12.2019

13.12.2019 (Fr) 11.30 Uhr: Damen: Sprint 7,5 km

  1. Dorothea Wierer (Italien) 21:26,5 Min./1 Schießf.
  2. Ingrid Landmark Tandrevold (Norwegen) +5,9 Sek./0
  3. Swetlana Mironowa (Russland) +18,3/1
  4. Paulina Fialkova (Slowakei) +22,1/0
  5. Hanna Öberg (Schweden) +24,3/1

13.12.2019 (Fr) 14.20 Uhr: Herren: Sprint 10 km

  1. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) 25:07,8 Min./1 Schießf.
  2. Simon Desthieux (Frankreich) +7,8 Sek./1
  3. Alexander Loginow (Russland) +14,6/0
  4. Matwej Jelissejew (Russland) +20,6/0
  5. Lukas Hofer (Italien) +20,8/1

14.12.2019 (Sa) 11.30 Uhr: Damen: Staffel 4 x 6 km

  1. Norwegen (Karoline Offigstad Knotten, Ingrid Landmark Tandrevold, Tiril Eckhoff, Marte Olsbu Röiseland) 1:10:04,7 Std./1 Strafrd.+7 Schießf.
  2. Russland (Kristina Rezowa, Larisa Kuklina, Swetlana Mironowa, Jekaterina Jurlowa) +8,2 Sek./0+5
  3. Schweiz (Elisa Gasparin, Selina Gasparin, Aita Gasparin, Lena Häcki) +1:04,1 Min./1+9
  4. Ukraine +1:09,2/0+8
  5. Kanada +1:09,3/0+7

14.12.2019 (Sa) 14.55 Uhr: Herren: Verfolgung 12,5 km

  1. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) 31:27,0 Min./0 Schießf.
  2. Alexander Loginow (Russland) +33,5 Sek./0
  3. Emilien Jacquelin (Frankreich) +40,5/0
  4. Jakov Fak (Slowenien) +41,6/0
  5. Simon Desthieux (Frankreich) +41,6/1

15.12.2019 (So) 12.00 Uhr: Damen: Verfolgung 10 km

  1. Tiril Eckhoff (Norwegen) 29:14,6 Min./0 Schießf.
  2. Hanna Öberg (Schweden) +25,8 Sek./2
  3. Ingrid Landmark Tandrevold (Norwegen) +39,7/1
  4. Justine Braisaz (Frankreich) +47,9/2
  5. Paulina Fialkova (Slowakei) +1:02,9 Min./2

15.12.2019 (So) 14.00 Uhr: Herren: Staffel 4 x 7,5 km

  1. Norwegen (Johannes Dale, Erlend Bjöntegaard, Tarjei Bö, Johannes Thingnes Bö) 1:14:44,2 Std./1 Strafrd.+7 Schießf.
  2. Deutschland (Philipp Horn/Frankenhain, Johannes Kühn/Reit im Winkl, Arnd Peiffer/Clausthal-Zellerfeld, Benedikt Doll/Breitnau) +2,0 Sek./0+6
  3. Frankreich (Antonin Guigonnat, Emilien Jacquelin, Fabien Claude, Quentin Fillon Maillet) +51,9/1+8
  4. Kanada +1:28,7 Min./0+6
  5. Tschechien +1:52,2/0+9

Annecy - 19.12. bis 11.12.2019

19.12.2019 (Do) 14.15 Uhr: Herren: Sprint 10 km

  1. Benedikt Doll (Deutschland) 23:22,1 Min./0 Schießf.
  2. Tarjei Bö (Norwegen) +9,4 Sek./0
  3. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +11.3/0
  4. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) +14,8/2
  5. Erlend Bjöntegaard (Norwegen) +15,0/0

20.12.2019 (Fr) 14.15 Uhr: Damen: Sprint 7,5 km

  1. Tiril Eckhoff (Norwegen) 20:27,0/1 Schießf.
  2. Justine Braisaz (Frankreich) +6,2/0
  3. Marketa Davidova (Tschechien) +20,5/0
  4. Swetlana Mironowa (Russland) +22,5/0
  5. Denise Herrmann (Deutschland) +29,7/2

21.12.2019 (Sa) 13.00 Uhr: Herren: Verfolgung 12,5 km

  • 1. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) 30:07,8 Min./1 Schießf.
  • 2. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +22,0 Sek./0
  • 3. Vetle Sjaastad Christiansen (Norwegen) +1:00,0 Min./1
  • 4. Tarjei Bö (Norwegen) +1:01,7/2
  • 5. Benedikt Doll (Breitnau) +1:23,8/3

21.12.2019 (Sa) 15.00 Uhr: Damen: Verfolgung 10 km

  • 1. Tiril Eckhoff (Norwegen) 29:41,6 Min./2 Schießf.
  • 2. Ingrid Landmark Tandrevold (Norwegen) +38,1 Sek./2
  • 3. Lena Häcki (Schweiz) +46,0/2
  • 4. Dorothea Wierer (Italien) +58,5/1
  • 5. Justine Braisaz (Frankreich) +1:02,8 Min./4

22.12.2019 (So) 12.10 Uhr: Herren: Massenstart 15 km

  • 1. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) 41:36,3 Min./1 Schießf.
  • 2. Emilien Jacquelin (Frankreich) +42,1 Sek./1
  • 3. Tarjei Bö (Norwegen) +51,8/1
  • 4. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +1:03,3 Min./2
  • 5. Martin Fourcade (Frankreich) +1:05,0/1

22.12.2019 (So) 14.15 Uhr: Damen: Massenstart 12,5 km

  • 1. Tiril Eckhoff (Norwegen) 38:52,8 Min./2 Schießf.
  • 2. Dorothea Wierer (Italien) +1:24,9 Min./2
  • 3. Linn Persson (Schweden) +1:25,1/1
  • 4. Kaisa Mäkäräinen (Finnland) +1:35,6/4
  • 5. Denise Herrmann (Oberwiesenthal) +1:43,0/4

 

Oberhof - 9.1. bis 12.1.2020

9.1.2020 (Do) 14.30 Uhr: Damen: Sprint 7,5 km

  1. Marte Olsbu Röiseland (Norwegen) 22:04,9 Min./0 Schießf.
  2. Denise Herrmann (Oberwiesenthal) +33,1 Sek./1
  3. Julia Simon (Frankreich) +47,4/1
  4. Dorothea Wierer (Italien) +1:01,8 Min./1
  5. Tiril Eckhoff (Norwegen) +1:07,1/2

10.1.2020 (Fr) 14.30 Uhr: Herren: Sprint 10 km

  1. Martin Fourcade (Frankreich) 25:27,2 Min./0 Schießf.
  2. Emilien Jacquelin (Frankreich) +25,5 Sek./1
  3. Johannes Kühn (Reit im Winkl) +33,0/1
  4. Matwej Jelissejew (Russland) +41,1/0
  5. Alexander Loginow (Russland) +47,8/1

11.1.2020 (Sa) 12.00 Uhr: Damen: Staffel 4 x 6 km

  1. Norwegen (Synnöve Solemdal, Ingrid Landmark Tandrevold, Marte Olsbu Röiseland, Tiril Eckhoff) 1:14:11,6 Std./0 Strafrd.+11 Schießf.
  2. Schweden (Elvira Öberg, Linn Persson, Mona Brorsson, Hanna Öberg) +21,1 Sek./0+10
  3. Frankreich (Julia Simon, Anais Bescond, Celia Aymonier, Justine Braisaz) +33,1/0+12
  4. Deutschland (Vanessa Hinz/Schliersee, Janina Hettich/Schönwald im Schwarzwald, Maren Hammerschmidt/Winterberg, Denise Herrmann/Oberwiesenthal) +1:10,4 Min./1+11
  5. Schweiz +1:24,5/1+9

11.1.2020 (Sa) 14.15 Uhr: Herren: Staffel 4 x 7,5 km

  1. Norwegen (Lars Helge Birkeland, Erlend Bjöntegaard, Johannes Dale, Vetle Sjaastad Christiansen) 1:19:32,3 Std./2 Strafrd.+8 Schießf.
  2. Frankreich (Emilien Jacquelin, Martin Fourcade, Simon Desthieux, Quentin Fillon Maillet) +4,4 Sek./2+6
  3. Deutschland (Philipp Horn/Frankenhain, Johannes Kühn/Reit im Winkl, Arnd Peiffer/Clausthal-Zellerfeld, Benedikt Doll/Breitnau) +48,2/2+14
  4. Russland +1:09,0 Min./0+9
  5. Weißrussland +1:54,0/1+12

12.1.2020 (So) 12.45 Uhr: Damen: Massenstart 12,5 km

  1. Kaisa Mäkäräinen (Finnland) 39:58,9 Min./1 Schießf.
  2. Tiril Eckhoff (Norwegen) +30,2 Sek./4
  3. Marte Olsbu Röiseland (Norwegen) +35,0/3
  4. Dorothea Wierer (Italien) +1:08,8 Min./5
  5. Denise Herrmann (Oberwiesenthal) +1:25,0/6

12.1.2020 (So) 14.30 Uhr: Herren: Massenstart 15 km

  1. Martin Fourcade (Frankreich) 41:01,4 Min./2 Schießf.
  2. Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) +20,1 Sek./3
  3. Simon Desthieux (Frankreich) +20,3/3
  4. Johannes Dale (Norwegen) +38,9/4
  5. Jakov Fak (Slowenien) +43,1/3

 

Ruhpolding - 15.1. bis 19.1.2020

15.1.2020 (Mi) 12.45 Uhr: Damen: Sprint 7,5 km

  1. Tiril Eckhoff (Norwegen) 18:55,5 Min./0 Schießf.
  2. Hanna Öberg (Schweden) +29,7 Sek./0
  3. Dorothea Wierer (Italien) +36,8/0
  4. Hanna Sola (Weißrussland) +50,1/0
  5. Paulina Fialkova (Slowakei) +51,2/0

16.1.2020 (Do) 14.30 Uhr: Herren: Sprint 10 km

  1. Martin Fourcade (Frankreich) 22:41,5 Min./0 Schießf.
  2. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +3,1 Sek./0
  3. Benedikt Doll (Breitnau) +12,0/0
  4. Vetle Sjaastad Christiansen (Norwegen) +22,2/1
  5. Fabien Claude (Frankreich) +23,5/1

17.1.2020 (Fr) 14.30 Uhr: Damen: Staffel 4 x 6 km

  1. Norwegen (Karoline Offigstad Knotten, Ingrid Landmark Tandrevold, Tiril Eckhoff, Marte Olsbu Röiseland) 1:08:46,4 Std./0 Strafrd.+9 Schießf.
  2. Frankreich (Julia Simon, Anais Bescond, Celia Aymonier, Justine Braisaz) +10,7 Sek./0+8
  3. Schweiz (Elisa Gasparin, Selina Gasparin, Aita Gasparin, Lena Häcki) +20,7/0+4
  4. Deutschland (Karolin Horchler/Clausthal-Zellerfeld, Franziska Preuß/Haag, Vanessa Hinz/Schliersee, Denise Herrmann/Oberwiesenthal) +31,7/2+4
  5. Schweden +54,3/0+11

18.1.2010 (Sa) 14.15 Uhr: Herren: Staffel 4 x 7,5 km

  1. Frankreich (Emilien Jacquelin, Martin Fourcade, Simon Desthieux, Quentin Fillon Maillet) 1:18:11,2 Std./0 Strafrd.+6 Schießf.
  2. Norwegen (Johannes Dale, Erlend Bjöntegaard, Tarjei Bö, Vetle Sjaastad Christiansen) +1:12,2 Min./0+10
  3. Österreich (Dominik Landertinger, Simon Eder, Felix Leitner, Julian Eberhard) +1:24,3/0+4
  4. Russland +1:32,3/0+5
  5. Deutschland (Roman Rees/Freiburg im Breisgau, Philipp Nawrath/Ruhpolding, Arnd Peiffer/Clausthal-Zellerfeld, Benedikt Doll/Breitnau) +2:13,1/0+12

19.1.2020 (So) 12.15 Uhr: Damen: Verfolgung 10 km

  1. Tiril Eckhoff (Norwegen) 34:08,7 Min./1 Schießf.
  2. Paulina Fialkova (Slowakei) +46,3 Sek./2
  3. Hanna Öberg (Schweden) +55,1/2
  4. Johanna Skottheim (Schweden) +57,3/1
  5. Linn Persson (Schweden) +1:02,6 Min./1

19.1.2020 (So) 14.30 Uhr: Herren: Verfolgung 12,5 km

  1. Martin Fourcade (Frankreich) 31:26,8 Min./0 Schießf.
  2. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +17,6 Sek./1
  3. Vetle Sjaastad Christiansen (Norwegen) +46,0/1
  4. Simon Desthieux (Frankreich) +46,1/1
  5. Benedikt Doll (Breitnau) +52,2/1

Pokljuka - 23.1. bis 26.1.2020

23.1.2020 (Do) 14.15 Uhr: Herren: Einzel 20 km

  1. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) 47:54,3 Min./0 Schießf.
  2. Martin Fourcade (Frankreich) +11,4 Sek./0
  3. Fabien Claude (Frankreich) +25,6/0
  4. Philipp Nawrath (Ruhpolding) +36,7/0
  5. Johannes Dale (Norwegen) +1:02,4 Min./1

24.1.2020 (Fr) 14.15 Uhr: Damen: Einzel 15 km

  1. Denise Herrmann (Oberwiesenthal) 41:33,4 Min./0 Schießf.
  2. Hanna Öberg (Schweden) +59,2 Sek./1
  3. Anais Bescond (Frankreich) +1:15,7 Min./0
  4. Lisa Vittozzi (Italien) +1:21,7/0
  5. Franziska Preuß (Haag) +2:02,8/0

25.1.2020 (Sa) 13.15 Uhr: Mixed-Staffel Single

  1. Emilien Jacquelin/Anais Bescond (Frankreich) 38:33,4 Min./0 Strafrd.+5 Schießf.;
  2. Rene Zahkna/Regina Oja (Estland) +5,9 Sek./0+3;
  3. Lisa Theresa Hauser/Simon Eder (Österreich) +12,1/0+6;
  4. Emma Lunder/Christian Gow (Kanada) +16,0/0+6;
  5. Anastassija Merkuschina/Dmytro Pidrutschnji (Ukraine) +28,8/1+4;

25.1.2020 (Sa) 15.00 Uhr: Mixed-Staffel Mannschaft

  1. Frankreich 1:17:53,3 Std./0 Strafrd.+8 Schießf.;
  2. Norwegen +40,6 Sek./0+4;
  3. Deutschland +1:01,4 Min./0+5;
  4. Russland +1:24,8/0+7;
  5. Schweden +1:34,1/0+6;
  6. Tschechien +1:49,8/1+5;
  7. Österreich +2:01,1/1+10;
  8. Weißrussland +2:29,6/0+7;
  9. Italien +2:52,8/0+12;
  10. Ukraine +3:30,8/0+9

26.1.2020 (So) 12.15 Uhr: Herren: Massenstart 15 km

  1. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) 36:21,5 Min./1 Schießf.;
  2. Benedikt Doll (Breitnau) +10,0 Sek./1;
  3. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) +10,3/2;
  4. Vetle Sjaastad Christiansen (Norwegen) +10,6/1;
  5. Martin Fourcade (Frankreich) +10,8/1;

26.1.2020 (So) 15.00 Uhr: Damen: Massenstart 12,5 km

  1. Hanna Öberg (Schweden) 34:14,4 Min./1 Schießf.;
  2. Lisa Vittozzi (Italien) +6,5 Sek./0;
  3. Anais Bescond (Frankreich) +27,6/0;
  4. Monika Hojnisz-Starega (Polen) +37,5/1;
  5. Justine Braisaz (Frankreich) +44,1/3;

Kommende Biathlon-Rennen

Nove Mesto - 5.3. bis 8.3.2020

5.3.2020 (Di) 17.35 Uhr: Damen: Sprint 7,5 km

6.3.2020 (Mi) 17.30 Uhr: Herren: Sprint 10 km

7.3.2020 (Do) 14.00 Uhr: Damen: Staffel 4 x 6 km

7.3.2020 (Do) 17.00 Uhr: Herren: Staffel 4 x 7,5 km

8.3.2020 (Fr) 11.45 Uhr: Damen: Massenstart 12,5 km

8.3.2020 (Fr) 13.45 Uhr: Herren: Massenstart 15 km

 

Kontiolahti - 12.3. bis 15.3.2020

12.3.2020 (Do) 17.30 Uhr: Herren: Sprint 10 km

13.3.2020 (Fr) 17.30 Uhr: Damen: Sprint 7,5 km

14.3.2020 (Sa) 13.45 Uhr: Herren: Verfolgung 12,5 km

14.3.2020 (Sa) 15.45 Uhr: Damen: Verfolgung 10 km

15.3.2020 (So) 13.15 Uhr: Mixed-Staffel Single

15.3.2020 (So) 15.15 Uhr: Mixed-Staffel Mannschaft

 

Oslo - 20.3. bis 22.3.2020

20.3.2020 (Fr) 13.15 Uhr: Damen: Sprint 7,5 km

20.3.2020 (Fr) 16.45 Uhr: Herren: Sprint 10 km

21.3.2020 (Sa) 12.45 Uhr: Damen: Verfolgung 10 km

21.3.2020 (Sa) 14.30 Uhr: Herren: Verfolgung 12,5 km

22.3.2020 (So) 14.00 Uhr: Damen: Massenstart 12,5 km

22.3.2020 (So) 15.45 Uhr: Herren: Massenstart 15 km

Orkan Sabine wütet die Nacht durch: Wo es jetzt wieder stürmisch wird

The Weather Channel Orkan Sabine wütet die Nacht durch: Wo es jetzt wieder stürmisch wird
 

csr
 
Anzeige
 
 
Zum Thema

Bundesliga-Spielplan Saison 2019/20:

Bayern, Leipzig, BVB, Gladbach, Leverkusen: Top 5 holen jeweils drei Punkte

Saison 2019/20

Spielplan der 2. Bundesliga: Bielefeld und Stuttgart spielen jeweils nur Remis

Saison 2019/20

Champions League: Spielplan, Termine, Ergebnisse im Überblick

Vielen Dank! Ihr Kommentar wurde abgeschickt.

Hier können Sie selbst Artikel verfassen: Bericht schreiben

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Artikel kommentieren Netiquette | AGB
Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein Login
Überschrift Kommentar-Text
Leser-Kommentare (4)
Bei den folgenden Kommentaren handelt es sich um die Meinung einzelner FOCUS-Online-Nutzer. Sie spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider.

21.03.19, 11:24 | Christa Kowalski

Bilanz: Mehr Schatten als Licht

So toll die Weltmeistertitel von Hermann und Peifer auch sind - Glückwunsch - die Bilanz insgesamt ist eher mager. Was sich in den Weltcupplatzierungen auch niederschlägt. lässt man die Staffelergebnisse mal außen vor, sieht es so aus: Herren: in 22 Rennen 11 mal kein Deutscher auf Platz 1-5, 1 erster, 2 mal zweiter, 3 mal dritter Platz. Also 6 Podiumsplatzierungen in 22 Rennen oder 6 von 66 erreicht. Besser bei den Damen: ebenfalls 11 Rennen ohne deutsche Dame auf platz 1 -5. 4 mal 1. Platz, 1 mal 2. Platz, 5 mal 3. Platz. insgesamt 10 von 66 Podiumsplatzierungen erreicht. Das ist ziemlich mäßig wenn man es mit Frankreich, Italien vergleicht, von Norwegen ganz zu schweigen.

Antwort schreiben

10.12.18, 08:37 | Alex Cross

Trainerwechsel unnötig

Erster Weltcup und ernüchternde Ergebnisse. Einen Müßiggang und einen Hönig kann man mit jungen und im Weltcup unerfahrenen Trainern nicht ersetzen. Frischen Wind bringt man auch mit 40-50jährigen Trainern in den Laden. Einen Marc Kirchner halte ich für einen ausgesprochenen Fachmann, allerdings nicht an oberster Stelle. Meiner Meinung nach war die Aufteilung Müßiggang an der Spitze, mit darunter den Herren Hönig und Kirchner die beste Lösung.

Antwort schreiben

02.12.18, 19:40 | Wolfgang Priese

Mixed-Staffel.

Die schlechte Plazierung der Mixed-Staffel ist meiner Meinung nach Schuld der deutschen Trainer. Sie hätten Phillipp Horn warnen/verbieten müssen, sich vom Start des Wechsels an Martin Fourcard zu hängen. Denn bei dem kann ein Neuling nie und nimmer mithalten. Nach der ersten Rund war Phillipp Horn total leer. 2.12.18/19.40 Uhr.

Antwort schreiben

08.01.18, 19:53 | Axel Müller

Was ist mit Kuzmina?

Vanessa Hinz und die Finnin Mäkarainen haben da die Frage aufgeworfen,daß Kuzmina immer Olympia-Jahr Weltklasse-Leistungen zeigt und was Sie Frühstückt.Die starke Akne bei Kuzmina weist den Weg .Im Internet kann man das nachlesen

Antwort schreiben
Sie waren einige Zeit inaktiv
Ihr zuletzt gelesener Artikel wurde hier für Sie gemerkt.
Zurück zum Artikel Zur Startseite
Lesen Sie auch
Fotocredits:

dpa/Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa, FOCUS Online/Wochit (2), dpa/Daniel Cole/AP, Jae C. Hong/AP/dpa, Zoomin_tv, dpa/Markus Scholzbild, Videomaterial: osthessen-news.de, 888sport, dpa/Mohssen Assanimoghaddam/dpa, Adidas, AP Photo/Michael Probst, Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Betfair, dpa (3), bwin, otto, Bloomberg, imago/Westend61, Screenshot Twitter, gettyimages/janulla/fol, TWC/ dpa, Econa (2), TWC, FOL, dpa/Julian Stratenschulte/Illustration, imago images / foto2press, CHIP / MyOffrz, Philipp von Ditfurth/dpa, Gehalt.de Teaserbild Jobs , SPORT1, Bayerischer Rundfunk/Screenshot, tipico, Frank May/dpa, gutscheine.focus, FOCUS Online/ Wochit, FOCUS Online , capelight pictures, dpa/Jens Wolf, PIXATHLON/PIXATHLON/SID/, Steinbachs Marcel Ludwig (am Ball) trifft mit seiner Mannschaft auf die durch den Trainerwechsel schwer einzuschätzenden Ginsheimer. (Archivfoto: Bernd Vogt), Screenshot, imago images / DeFodi, Samsung, bet365, dpa/Martin Gertenbild
Alle Inhalte, insbesondere die Texte und Bilder von Agenturen, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur im Rahmen der gewöhnlichen Nutzung des Angebots vervielfältigt, verbreitet oder sonst genutzt werden.
© FOCUS Online 1996-2020